Startseite zum Menü

.....wunderschöne Natur im Elsass

Aber auch Naturliebhaber kommen im Elsass auf ihre Kosten: Parallel zum Schwarzwald erstrecken sich auf französischer Seite die Vogesen, ein wunderschönes Gebirge, das zum Wandern und Verweilen einlädt. Den höchsten Punkt der Vogesen markiert mit 1.424 Metern der Große Belchen (frz. Grand Ballon) bei Guebwiller. Im Winter verwandelt sich der Berg in ein Paradies für alle, die Ski Alpin und Langlauf lieben.

Der Naturpark der Vogesenbelchen zählt mit einer Fläche von 3000 km² zu den größten Frankreichs. Auf 6 gepflegten Fernwanderwegen geht es vorbei an Wäldern, Schlössern und malerischen Dörfern, sodass man einen eindrucksvollen Überblick über die herrlichen Landschaften der Region gewinnt. Wer es lieber etwas aktiver mag, profitiert von den zahlreichen Sportmöglichkeiten des Naturparks: beim Drachenfliegen, Klettern, auf Skiern, dem Bike oder hoch zu Ross lässt sich die Umgebung mit dem gewissen Nervenkitzel erkunden.

Auf eine Reiche Artenvielfalt trifft man im regionalen Naturpark der Nordvogesen. Dieses Naturschutzgebiet wurde aufgrund seiner facettenreichen Fauna und großen Artenvielfalt von der UNESCO zum Welt-Biosphärenreservat erklärt. Mit etwas Glück trifft man hier auf Rehe, Tannenmeisen oder sogar Luchse.

Neben den Naturparks gibt es aber auch einige sehr sehenswerte Gärten im Elsass.
Sehr schön angelegt sind bspw. die Gärten des blauen Hauses in Uttenhoffen (frz. Jardins de la ferme bleue). Das blaue Haus wurde ursprünglich von Landschaftsgärtnern bewohnt und so wundert die geschmackvolle Komposition der einzelnen Gartenelemente kaum. Hier treffen Sie auf eine Fülle von Oleander, Rosen, Seerosen und noch vieles mehr. Eine gute Tasse Tee im Teehaus rundet den Besuch ab.
Der größte Garten im Elsass ist der Wesserlingpark mit seinen 4 Gärten. Der Garten steht unter Denkmalschutz und beherbergt einen französischen Garten, einen englischen Garten, mediterrane Terrassen, und auch Gemüsebeete. Im Sommer entstehen hier, im Rahmen des Festivals der Mischgärten (frz. Jardins métissés) wahrhaftig „lebende Kunstwerke“ aus Pflanzenwerk.
Aber auch der botanische Garten in Saverne hat einiges zu bieten. Auf rund 335 Metern Höhe gedeihen hier Farne, Wasserpflanzen, und fleischfressende Pflanzen. Ein Blumenmeer im Kalksteingarten und die größte Orchiedeenwiese Frankreichs locken immer wieder Besucher zu einem Spaziergang durch den Garten an.

Das Nationaltier der Region ist der Storch. Umso überraschender ist die Attraktion, die die Montagne des singes (dt. Affenberg) zu bieten hat: Hier können Besucher knapp 300 Affen beobachten und füttern. Die Bedingungen für die Affen entsprechend dabei weitestgehend denen in freier Wildbahn. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.
Aber auch der Garten der exotischen Schmetterlinge in Hunawihr und das tropische Aquarium in Kingsheim sind einen Ausflug wert.
X

Orte bei Elsass-geniessen

Altkirch Andlau Barr Belfort Bouxwiller Breitenbach Brumath Cernay Colmar Dambach-la-Ville Eguisheim Ensisheim Ferrette Gérardmer Grand Ballon Guebwiller Guewenheim Haguenau Heimsbrunn Hunawihr Kaysersberg Kintzheim Kruth La Petite Pierre Lapoutroie Lauterburg Lembach Lièpvre Luxeuil-les-Bains Markolsheim Marmoutier Masevaux Molsheim Mont Sainte-Odile Montbéliard Mulhouse Munster Mutzig Neuf-Brisach Niederbronn-les-Bains Niederhaslach Oberbronn Oberhaslach Obernai Obersteinbach Orbey Ostwald Phalsbourg Plombières-les-Bains Pont-les-Moulins Remiremont Ribeauvillé Riquewihr Rosheim Rouffach Saint-Dié Sainte-Croix-en-Plaine Sainte-Marie-aux-Mines Sarrebourg Saverne Scherwiller Schirmeck Sélestat Sessenheim Soufflenheim Straßburg Thann Turckheim Wattwiller Wihr au Val Alsace Wihr-au-Val Wissembourg Zellenberg