Startseite zum Menü

Belfort (Territoire de Belfort )

Aus rotem Vogesensandstein gefertigt, wacht der fast 11 Meter große Löwe majestätisch über das tapfere, im südwesten des Elsass gelegene Städchen Belfort. Das Wahrzeichen erinnert an den Widerstandskampf während des deutsch-französischen Krieges 1870/71. Als Paris schon längst gestürzt war, hielt Belfort 103 Tagen den deutschen Belagerungen stand. Ein strategischer Vorteil mag wohl das mächtige Fort gewesen sein, dass im 17. Jh. vom französischen Festungsbaumeister Vauban errichtet wurde, um die Stadt vor Feinden zu schützen. Der Widerstand sollte erfolgreich bleiben und so kam es, dass Belfort nicht wie der Rest des Elsass im Frankfurter Frieden an Deutschland überging, sondern französisch bleib und sich bald darauf zu einem wichtigen Wirtschaftsknoten der Region entwickelte.
Löwenstatue und die Citadelle Vaubans beliebte Sehenswürdigkeiten, die die Besucher der Stadt in ihren Bann ziehen. Die Citadelle liegt auf einem 70 Meter hohen Felsen über der Stadt und spiegelt zwischen Bastionen, Gräben und Kurtinen die Ingenieurkunst und beeindruckende Kriegstechnik des Festungsbaumeisters wieder.
> Belfort
Heute sind Löwenstatue und die Citadelle Vaubans beliebte Sehenswürdigkeiten, die die Besucher der Stadt in ihren Bann ziehen. Die Citadelle liegt auf einem 70 Meter hohen Felsen über der Stadt und spiegelt zwischen Bastionen, Gräben und Kurtinen die Ingenieurkunst und beeindruckende Kriegstechnik des Festungsbaumeisters wieder.
Auch der Place de la République erinnert mit seinem Monument des Trois Sièges (Denkmal der drei Siege) an die Zeit der Belagerung.
Nur einige hundert Meter vom Platz entfernt erstreckt sich auf dem Square Lechten ein blumenreicher Park mit altem Baumbestand. Ebenfalls sehenswert sind die Kirche Saint-Christophe sowie das Rathaus.
Einen Abstecher wert sind die Orte Giromagny und Ronchamp. Der Luftkurort Giromagny ist als Wander- und Wintersportzentrum besonders für sportliche Betätigungen zu empfehlen und beherbergt als ehemaliges Bergbauzentrum ein nettes Bergbaumuseum, das einen Einblick in den Erzabbau vergangener Zeiten bietet.
Wer sich für Architektur interessiert sollte unbedingt nach Ronchamp, wo die Architekturikone Notre-Dame-du-haute von Le Corbusier steht. Mit ihrer organischen Bauform ist sie Pilgerort für Gläubige und Kunstinteressierte.
Notre-Dame-du-Haute
Die katholische Wallfahrtskirche ist eine Ikone der modernen Architektur. Mit viel Mut errichtet, zeigt der Architekt Le Corbusier wie lebendig und bewegt ein Gebäude sein kann. Ein völlig neues Raumerlebnis ohne Symmetrie und rechten Winkeln.
X

Orte bei Elsass-geniessen

Altkirch Andlau Barr Belfort Bouxwiller Colmar Dambach-la-Ville Eguisheim Ensisheim Ferrette Gérardmer Grand Ballon Guebwiller Guewenheim Haguenau Hunawihr Kaysersberg Kintzheim La Petite Pierre Lauterburg Lembach Luxeuil-les-Bains Markolsheim Marmoutier Masevaux Molsheim Mont Sainte-Odile Montbéliard Mulhouse Munster Mutzig Neuf-Brisach Niederbronn-les-Bains Niederhaslach Oberhaslach Obersteinbach Orbey Phalsbourg Plombières-les-Bains Pont-les-Moulins Remiremont Ribeauvillé Riquewihr Rosheim Rouffach Saint-Dié Sainte-Croix-en-Plaine Sainte-Marie-aux-Mines Sarrebourg Saverne Scherwiller Schirmeck Sélestat Sessenheim Soufflenheim Straßburg Thann Turckheim Wissembourg Zellenberg